blog

Vorführungen ab Februar 2018

Der Film, der einfach nicht müde wird! Am 6. Februar wieder in Hamburg im 3001 Kino, dann vom 9. bis 11. Februar in Lörrach im Free Cinema e.V. In Bremen läuft er vom 3. bis 6. März wieder im CITY46, nachdem im Januar wegen des großen Andrangs einige nicht ins Kino gelassen werden konnten. Auch in Leipzig (Cineding) und Köln (Filmpalette) gibt's neue Vorführungen! Weitere Städte folgen in Kürze!

 

Vorführungen ab Januar 2018

IM INNEREN KREIS zieht weiter seine Runden! Vom 11.-17. Januar nun endlich auch in Bremen im City46 , jeweils 20 Uhr! In Marburg wurde IM INNEREN KREIS jetzt nochmal um eine Woche verlängert und läuft nun noch bis zum 10. Januar (außer 8. Januar) im Filmkunsttheater Marburg!  Weitere Vorführungen finden in Münster und Regensburg statt. Erstmals ist die Doku nun auch in Lörrach  zu sehen. Und zu guter Letzt weitere sechs Mal in Berlin zwischen dem 02.01. und 31.1.18 im Lichtblick-Kino!

 

Vorführungen ab Dezember 2017

IM INNEREN KREIS wird nicht müde und zieht weiter durch das Land von Norden nach Süden, von Osten nach Westen. Vom 11.01.2018 an nun endlich auch in Bremen im CITY46! Außerdem erstmals in Marburg (Marburger Filmkunsttheater) und in Regensburg (Kinos im Andreasstadel).
Anmerkung vom 19.12.17: Die Vorführungen in Marburg beginnen jeweils um 21:15 Uhr.

 

Die Presse über IM INNEREN KREIS

-"Den Filmemachern gelingt jedoch mit gutem Schnitt und der Hilfe weniger Stilmittel eine unaufgeregte Inszenierung, die den Sensationsgehalt der Spitzelaffäre nicht betont." Intro Magazin, Juli 2017 - "Obens und Morar ist ein sehenswerter Film gelungen, der zeigt, wie weit die Polizei in diesem Land geht.

 

Immer neue Vorführungen

Die Resonanz auf IM INNEREN KREIS haut uns wirklich um! Neue Kinos fragen an und andere verlängern ihn immer wieder wegen der großen Nachfrage.

 

Richtigstellung

Wir, die Macher*innen des Dokumentarfilms IM INNEREN KREIS, nehmen hiermit Stellung zu diffamierenden Vorwürfen gegen uns und unseren Film, der vom Einsatz Verdeckter Ermittler*innen handelt. Die Vorwürfe sind vollkommen haltlos. Sie werden von einer kleinen Gruppe um eine von dem Einsatz der Verdeckten Ermittlerin Iris P. betroffenen Person geäußert. Sie stellte sich von Anfang an gegen das Filmprojekt und versucht bis heute, eine Veröffentlichung von IM INNEREN KREIS zu verhindern.

 

Filmstart am 10. Juni

Nach über zwei Jahren Arbeit am Film ist es so weit: IM INNEREN KREIS startet am 10. Juni in den Kinos. Die Premiere findet am 6. Juni in Hamburg im Abaton statt, vom 10. Juni an läuft er dann regulär in vielen Kinos bundesweit. Unterstützt unseren unabhängigen und ausschließlich spendenfinazierten Film und geht ins Kino! Wir haben keinen Filmverleih und keine Marketingmaschine hinter uns.Wie könnt ihr uns sonst noch helfen? Sprecht euer Lieblingskino auf unseren Film hinweisen: wir suchen weiterhin zusätzliche Kinos.

 

Coming in June

Wir befinden uns auf der Zielgeraden: nur noch wenige Wochen bis zur Premiere! In folgenden Städten sind bereits Aufführungen gebucht - teilweise in mehreren Kinos: Berlin, Hamburg, München, Leipzig, Hannover, Braunschweig, Heidelberg, Lüneburg und Meppen. Und es werden noch viel mehr. Unklar ist allerdings noch, ob unser (manchmal etwas launischer) Freund links im Bild auch vorbeikommt. Euch erwarten wir auf jeden Fall! Mehr Infos in Kürze.

 

Kinos gesucht

Wir akquirieren gerade Kinos im ganzen Bundesgebiet. Wo sollen wir "Im inneren Kreis" unbedingt zeigen? In deinem Lieblingskino? Fragt da auch gern mal nach!

 

Spendenkampagne überschreitet 10.000-Euro-Marke

Good news! Gegen Ende des Jahres 2016 haben wir die 10.000-Euro-Marke geknackt und sind jetzt (Stand: 29.1.17) bei 11.290,- Euro angekommen! Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern! Weil der Großteil des Geldes bereits in die laufende Produktion geflossen ist und die teure Postproduktion noch vor uns steht, bitten wir noch einmal um Eure Spenden. Dann werden wir bald zusammen mit euch die Premiere von "Im inneren Kreis" feiern!

 

Soli-Party am 9.12.16 in Hamburg

Wir wollen mit dieser Party Geld für das Filmprojekt „Im inneren Kreis“ sammeln. Der Film greift die Problematik rund um die Verdeckten Ermittler_innen im Umfeld der Roten Flora auf. Er fragt auch, in welchem Verhältnis staatliche Überwachung und persönliche Freiheit stehen dürfen. Neben Interviews mit bekannten Personen wie dem Generalbundesanwalt a.D. Kay Nehm oder der ehemaligen Bundesinnenminster Gerhart Baum kommen auch betroffene Aktivist_innen aus Hamburg und Heidelberg zu Wort.